1.Winterhallencup SVÖ Korneuburg
am 18.01.2009
Cupwertung Gesamt:
Claire mit Pauli 6.Rang mit 15 Punkten, da im A-Lauf DIS
Toni mit mir 12.Rang mit 10 Punkten, da im A-Lauf DIS
TONI HAT IN DER TAGESWERTUNG DEN 2.PLATZ ERKÄMPFT(ERSTANTRITT!!!!)
Vor 2 Wochen hatte ich einen Albtraum: Ich bin mit Toni zum Vermessen gegangen. Sie wurde auf Large gemessen! Wir mussten starten, obwohl wir nicht wollten. Der Parcours wurde in der Firma aufgebaut, in der ich arbeite. Wir brauchten für jede Hürde(da 60cm hoch für Large) mindestens 5 Minuten, bis Toni sie geschafft hatte. Die Kunden haben sich natürlich fürchterlich aufgeregt, weil wir so herumgebrodelt haben und dadurch den ganzen Weg verstellt haben! Bei der 4ten Hürde hat der Wecker endlich geläutet. War ich froh, als ich wach wurde! Die Toni wahrscheinlich auch. Ich habe ihr ab der 2Hürde zwar die Räuberleiter gemacht, die 60cm waren aber trotzdem schwierig!“
Soviel also dazu wie „entspannt“ ich an den Erstantritt von Toni herangegangen bin. Diverse „Räubergschichtln“ waren da natürlich auch nicht gerade hilfreich.
Und dann die Wirklichkeit: Wir sind um 8.45Uhr bei der Halle in Korneuburg angekommen – ich vollkommen hysterisch, Pauli etwas genervt. Schon bei der Fahrt ist mir schlecht geworden, war aber wahrscheinlich Paulis Fahrstil, sagen wir mal (he, he, he!!).
Claire und Toni waren eigentlich wie immer. Meine Stimmung hat leider Toni auch etwas verunsichert und gerade sie bräuchte halt einen Fels in der Brandung. Dem konnte ich leider nicht gerecht werden. Wir waren so zeitig vor Ort, weil Toni ja vermessen werden musste. Richterin Gabi Steppan kam deshalb extra früher als sie eigentlich gemusst hätte, da ja nur österreichische Richter dies tun dürfen. Toni hat dabei gezittert wie Espenlaub (ich auch, habe es aber unterdrückt) Wir hatten Glück, dass wir an eine Richterin kamen, die auch sensible Hunde versteht (und auch deren hysterische Frauchen) Schon ihre Souveränität hat beruhigend auf mein Nervenkostüm gewirkt. Toni ist nun sozusagen mit Brief und Siegel 31cm groß. Nun bleibt ihr in Zukunft das „an ein Kasterl gedrückt werden - Bleistiftstrich über dem Rücken gemacht werden“ erspart.
Der erste Lauf war ein Open A-Lauf (aufgestellt und gerichtet von T.Glabazna) und schon war es wieder mit meinem etwas beruhigt sein wieder vorbei. Zur Verstärkung sind unsere Trainerin Gabi und Reini (quasi unser Fitnesstrainer) gekommen, obwohl sie selber nicht gestartet sind. Danke an Euch!
Gleich vornweg: wir sind DIS gegangen. Aber gepflegt! Ich bin mit unserem Lauf trotzdem sehr zufrieden gewesen. Es lief ja auch ganz gut, nur beim Slalom, bei der drittletzten Stange hatte Toni eine Schnüffelattacke(der Teppich musste geprüft werden, ob er auch Pfötchengerecht ist) dadurch kamen wir ins Strudeln, besserten den Fehler aus, aber meine Konzentration hatte einen ernstzunehmenden Knacks erhalten und so führte ich Toni in das falsche Loch beim anschließenden Schlauch. Trotz dieses Patzers war es ein wirklich guter Lauf für einen Erstantritt, noch dazu bei einem Open, der nicht so leicht war. Nach diesem Lauf ging es mir persönlich einfach besser, weil ich den wirklichen Erstantritt hinter uns wusste. Der Toni war das wurscht. Aber auch sie war etwas verhalten und etwas scheu, außerdem ist sie beim Start nicht wie sonst sitzen geblieben. Aber sie hatte perfekte Zonen!
Beim A-Lauf (aufgestellt von Gabi Steppan) in der LK1 small waren wir dann schon besser. Leider hatten wir zwei Verweigerungen bei der Wippe, da Toni irrtümlich beim vorhergehenden Open mit vollem Karacho auf die Wippe ist und erst am Ende(nicht wir sonst auf ihrem Wipppunkt) zum Stehen gekommen ist und voll runter gegangen ist Deshalb hat sie nun eben verweigert und bis wir uns wieder einig waren ist jede Menge Zeit vergangen. Trotzdem: Wir waren durch mit 20,15 Gesamtfehlern (incl. verprasster Zeit) und erhielten die Note: GUT!
Dann kam der Jumping. Toni war voll gut drauf und schaffte ihn mit 0Fehlern. Von den LK1 small Hunden war Toni die Schnellste!
Deshalb errang Toni in der Tageswertung den 2.Platz mit 28 Punkten.
Der Jumping war ja ein Open und in dieser Wertung hat Toni (mit nur 3 anderen Hunden hinter Claire) den 6.Platz erkämpft (gegen LK2 und LK3!!) in einer Zeit von 38,09, deshalb 1,09 Zeitfehler mit Note: V!!
Claire hat den 2.Platz beim Jumping Open erkämpft, obwohl Paulis Fuß leider „havariert“ war. Die A-Läufe haben Claire und Pauli leider mit DIS absolviert, aber man kann nicht immer gut drauf sein.
An diesem Tag hat Toni ihren ersten Preis gewonnen. Eine ganze Schüssel voll Leckerli!
So, jetzt wird aber weiter gekämpft, denn die Funny Bones haben immer voll coole Pokale für die Cupsieger. Ob sich da was ausgehen wird? Drei Läufe sind ja noch.
Drei HAZ Mannschaftsstarter haben abgesahnt: Olli LK1 Medium 2.Platz, Roxi LK small Oldie 2.Platz und Toni LK1 small 2,Platz – alles in der Tageswertung.
Hier die Filme dazu...

                               

Startseite