Österreichische Meisterschaft am 30.05.2009 beim ÖRV Pottendorf
Richter: Herbert Reichl und Istvan Sebök

Gleich vornweg: Der Himmel weinte. Ob er wusste, dass das nichts wird??
Trotzdem bemühten sich Hund und Hundeführer sehr und es konnte sich doch einige von uns H-A.Z. Startern für die Staatsmeisterschaft qualifizieren. Da sind wir dann doch gleich wieder alle stolz gewesen; hätte ja auch anders sein können.
Über den ganzen Tag wäre noch kurz zu schreiben: Ca. um 10.00Uhr vormittags begannen sich bei uns allen (incl. den Wauzis) Schwimmhäute zwischen den Zehen und Fingern, bzw. Pfoten zu bilden. Auf dem Foto, auf dem Emma die Stange wirft, sieht
 man das Wasser von der Stange fliegen :
Immer, wenn unser Tonilein dran war, hat irgendjemand den Regen noch stärker aufgedreht (Beweisfotos liegen bei) – voll gemein. Außerdem hat niemand die Tunnels vor Tonis Läufen trocken gewischt – hätte ich das gewusst, wäre ich vorher schnell noch rein und hätte das erledigt. Na, jedenfalls musste sie sich nach dem ersten Tunnel schütteln, um sich wieder halbwegs präsentabel herzurichten, bevor sie weiter laufen konnte. Die Laufzeit war dadurch natürlich ein bissl grauenhaft, aber Schönheit hat halt seinen Preis. Beim zweiten Lauf gab’s das ganze ungefähr gleich. Pauli, obwohl Regenmuffel in Reinkultur, hat sich mit Toni tapfer durch die Wassermassen gekämpft und hatte trotzdem sogar, man beachte!!!!
Gute Laune gehabt!!!!

Noch erwähnenswert: Zwischendurch hat Angie dem Richter gesagt, dass sie es nicht leiden kann, wenn er im Parcours steht; die Hosenbeine von uns waren ordentlich eingesaut; Belinda hat einen fulminanten Jumpinglauf hingelegt, dass uns die Münder offen blieben; Donga hat sich in Decken eingemummelt nach dem Motto – wer sich bewegt, scheidet aus und - hoffentlich kommt keiner auf die blöde Idee mit mir bei dem Wetter Gassi gehen zu wollen; Claire war traurig - wie schon die ganze Woche, weil ihre Welt momentan nicht so ist wie sie sie gerne hat – Zuschauen ist für sie einfach voll fad.
Die Leute vom ÖRV Pottendorf haben diese Veranstaltung trotz widriger Wetterbedingungen sehr gut über die Bühne gebracht.
Am Schluss der Veranstaltung waren unsere Schwimmhäute voll ausgebildet.

               
               
               
               
               
               
               
               
               
               
Startseite