24.07.2010 Spaziergang um den See in Litschau

Da wir eine Turnierpause machten, nutzten wir die Gunst der Stunde und machten einen Tagesausflug nach Litschau.
Selbst strömender Regen konnte uns nicht davon abhalten. Dem Pauli seine Stimmung war zwar schon etwas getrübt, aber ja, er ist halt unser Sonnenblümchen.
Es war ein wunderschöner Rundweg und da das Wetter sehr bescheiden war, waren alle anderen Menschen zu Hause geblieben. Nur eine Handvoll Fischer versuchten ihr Glück und so konnten die Wauzis fast immer ohne Leine herumsausen. Von den drei wilden Mädels (Raketenmoni, Turboclaire und Speedtoni) gibt es deshalb auch fast nur verschwommene Fotos. Sie waren in ihrem Element und hatten riesigen Spaß.
Roxi und Donga ließen es gemütlicher angehen. Wobei die beiden armen immer wieder mal von einem der „Wilden Mädels“ beim gemütlichen Schnuffeln angerempelt wurden. Frechheit!
Ja, so sind sie halt, die lieben Pudels. Donga hatte auch richtig Spaß, es war ja richtig angenehm, weil die Hitze, unter der sie die letzten Tage leider furchtbar gelitten hat, endlich weg war.
Nach vollendetem Rundweg kehrten wir dann in ein Wirtshaus ein, damit die Jammerei der Männer nach Essbarem ein Ende fand.
Wenn es die Zeit erlaubt werden wir so Ausflüge bestimmt öfter machen. Es geht nichts über schöne Spaziergänge in Gruppen, in denen sowohl Hund, als auch Mensch richtig eingeschworen sind.

                                            Startseite